Springen Sie direkt:

kinderlieder.net

Neue und traditionelle Kinderlieder

Das Wichtelein

Bei uns lebt ein Wichtel klein, alles geht verloren.
Trägt ein grünes Röckelein, hat recht große Ohren.

Refrain: Wicht, Wicht, Wichtelein, räumst nur um, nie richtig ein.
Wicht, Wicht, Wichtelein, alles durcheinander – muss das sein?

Lebt in einem kleinen Haus unter dem Klaviere.
Kommt nur wenn du schläfst heraus, in der Nacht um Viere.

Refrain: Wicht, Wicht, Wichtelein …

Wenn ich in der Früh aufsteh, möchte Kaffee trinken,
die Tasse steht auf dem WC, im Kaffee liegt ein Schinken.

Refrain: Wicht, Wicht, Wichtelein …

Die Brötchen sind im Blumentopf, die Butter in der Wanne.
Selbst der frische Hefezopf steckt in der Kaffeekanne.

Refrain: Wicht, Wicht, Wichtelein …

Die Mama sucht nach ihrem Fön, die Haare sind nicht trocken.
Sie macht sie sich dann richtig schön – der Fön liegt bei den Socken.

Refrain: Wicht, Wicht, Wichtelein …

Ruft die Oma einmal an, möcht telefonieren.
Geht doch glatt der Wichtel dran, denn wir sind spazieren.

Refrain: Hall-hall-li-hallo Oma, na wie geht’s denn so?
Komm ruhig heut vorbei, es wäre gut so gegen drei!

Schließlich sind wir dann zurück vom Spazierengehen.
Die Oma wartet noch zum Glück vor der Tür im Stehen.

Refrain: Hall-hall-li-hallo, Kinder ach, ich freu mich so.
Geht nur rasch voran, ich schau mir eure Wohnung an.

Unsre Wohnung blitzeblank, ist so seltsam sauber.
Frische Blumen auf dem Schrank, mir scheint‘s ein Wichtelzauber.

Refrain: Wicht, Wicht, Wichtelein, aufgeräumt so ganz allein.
Wicht, Wicht, Wichtelein, dankeschön, so soll es sein?